B-A-C-H - Orgelzyklus

  

 

 

JOHANN SEBASTIAN BACH

(1685-1750)

  

Das Orgelwerk

im Willibrordi-Dom zu Wesel

Johann Sebastian Bach gehört heute zu den bedeutendsten Kirchenmusikern und Komponisten aller Zeiten.

 

Sein Werk umfasst zahlreiche Komposi­tionen für unterschiedlichste Instrumente und Besetzungen. Seine Musik ist damit prägend für die Entwicklung der Musikgeschichte bis in unsere Zeit.

Auch mit der Orgel wird kein anderer Komponist so eng in Verbindung gebracht wie Johann Sebastian Bach.

 

Dank seiner phänomenalen spielerischen Begabung galt er schon zu Lebzeiten als der führende Orgelspieler und „Fugenmacher“ Deutschlands.

Auch qualitativ die Komponisten seiner Zeit weit übertreffend widmete sich Bach jeder Form von Orgelmusik.

 

Max Reger bezeichnete das Werk Bachs als "Anfang und Ende aller Musik". Sie ist Maßstab für alles, was davor und danach geschaffen wurde.

 

Die spürbare Begeisterung des Publikums in Orgelkonzerten mit Werken von Johann Sebastian Bach spricht für sich. Von dem Reichtum der Harmonien, der Formen und der Polyphonie, wie sie kein zweiter Komponist beherrscht hat, sind die Zuhörer gefordert und fasziniert zugleich.

 

Die Orgelmusik dieses als größtes Genie der Musik bezeichneten Meisters hat auch nach drei Jahrhunderten nichts von ihrer Anziehungskraft verloren.

 

Nach der abgeschlossenen Gesamtaufführung in den Jahren 2009 und 2010 erklingen unter dem Titel B-A-C-H auch zukünftig in regelmäßiger Folge die bedeutendsten Orgelwerke Johann Sebastian Bachs im Willibrordi-Dom zu Wesel.

 

Einen Schwerpunkt bilden dabei die großen Präludien und Fugen sowie die Choralbearbeitungen der Leipziger Sammlung, des Orgelbüchleins, der Schübler-Sammlung sowie der Clavierübung III.

 

Ansgar Schlei spielt an der großen Dom-Orgel die freien Werke, Präludien und Fugen sowie die Choralwerke.

 

Zu ausgewählten Veranstaltungen werden zudem Einführungsvorträge angeboten, die den Konzertbesuchern interessante Hintergrundinformationen zu den erklingenden Orgelwerken vermitteln.

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist mit Ausnahme der WESELER DOMKONZERTE frei. Am Ausgang erbitten wir eine Spende zugunsten der WESELER DOMMUSIK.

 

Eintrittskarten für die WESELER DOMKONZERTE können an der Abendkasse oder bis zum Vortag des jeweiligen Konzertes bei folgenden Vorverkaufsstellen erworben werden:

Stadtinformation
Großer Markt 9 | 46483 Wesel         

Tel.: 02 81 / 2 03 26 06

 

Mayersche Buchhandlung

Hohe Straße 20-22 | 46483 Wesel

Tel.: 02 81 / 33 90 80

 

Buchhandlung Korn

Brückstraße 13 | 46483 Wesel

Tel.: 02 81 / 2 18 76

  

 

 

 

Das aktuelle Programm der

WESELER DOMMUSIK

erhalten Sie hier.

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2017 Ansgar Schlei | Letzte Aktualisierung: 19.06.2017